News

Volle Konzentration auf das LED-Geschäft



Wenn es um LED-Module, Betriebsgeräte, Elektronikkomponenten und Leuchten höherer Schutzart geht, zählt die OEM Systems Group zu den Technologieführern und wichtigsten Partnern der globalen Lichtindustrie. In Zukunft wird sich das Unternehmen noch klarer auf den Zukunftsmarkt LED konzentrieren. Im Zuge dieser Strategie übergibt das Unternehmen mit Wirkung ab Januar 2017 die Produktbereiche Zündgeräte, Leistungsumschalter und Heißzündgeräte an das polnische Unternehmen Magnetic Systems Technology. „Unser Anspruch ist es, unsere OEM-Partner bei LED-Applikationen umfassend zu unterstützen, von Betriebsgeräten bis zu smarter Software, von LED-Modulen und Feuchtraumleuchten bis zu hochentwickelten Systemlösungen etwa für Human Centric Lighting“, erläutert Geschäftsführer Dirk Politowski. Das Portfolio an Zündgeräten für spezielle Beleuchtungsanwendungen befindet sich somit nicht mehr im Kernfokus. „Mit Magnetic Systems Technology haben wir einen Partner gefunden, der den seit vielen Jahren etablierten Produktbereich weiterpflegen und eine nahtlose Betreuung und Belieferung aller Kunden sicherstellen wird“, so Dirk Politowski weiter. Kunden und Geschäftspartner wurden bereits informiert. 1. Unter welchem Label werden die Geräte zukünftig ausgeliefert? Solange noch Bestände ab Lager verfügbar sind, tragen die Geräte das BAG Label. In Zukunft hat MST die Möglichkeit, eigene Produktversionen zu produzieren. 2. Wird MST zukünftig die bisherigen BAG Heißzündgeräte weiter liefern oder eigene Produktversionen im Markt einführen? Bis die vorhandenen Lagerbestände erschöpft sind, wird MST die BAG Heißzündgeräte ausliefern. In Zukunft hat MST die Möglichkeit, eigene Produktversionen zu produzieren – ob und welche das sein werden, liegt in der Entscheidung von MST. 3. Sind die Zertifikate für die bisherigen BAG Heißzündgeräte weiter gültig? Ja, die Zertifikate behalten ihre Gültigkeit, solange die Produkte ab Lager verfügbar sind. MST wird danach entscheiden, welche Approbationen weiter Bestand haben werden. 4. Können sich Kunden auch zukünftig auf individuellen Service und Support von BAG oder MST verlassen? BAG ist der qualifizierte und zertifizierte Zulieferer für alle BAG Kunden. Mit MST begrüßen wir einen vertrauensvollen Partner, der an die hohen Standards im Kundenservice anknüpfen wird und Sie mit einem breiten Portfolio an Lichtkomponenten auch zukünftig unterstützen möchte. 5. Wie lange hat MST die Berechtigung, unter BAG-Namen zu produzieren? Die Auslieferung unter BAG-Label ist möglich, solange noch Lagerbestände vorhandener Produkte verfügbar sind. Anschließend kann MST unter eigenem Label produzieren. Welche Produkte das sein werden, wird MST entscheiden. 6. Kann MST Produkte nach eigenem Ermessen auslaufen lassen oder gibt es dazu eine Vereinbarung? Die Entscheidung über das zukünftige Produktportfolio liegt ab sofort allein bei MST. Kunden sollten ihren Bedarf daher direkt mit MST diskutieren. 7. Sind die Zündgeräte unter MST-Label 1: 1 vergleichbar mit den BAG Produkten oder wird es zu technischen Änderungen kommen? Das ist noch nicht für jedes Produkt klar. Grundsätzlich aber übernimmt MST vorhandene Technologien und Produkte, kann aber auch eigene Systeme entwickeln. 8. Wie lange in Zukunft wird MST das Produktportfolio fortführen? Dies liegt in der Entscheidung von MST. 9. Stellt BAG in Zukunft sicher, dass Aufträge pünktlich ausgeführt werden? Auch alle vorhandenen Aufträge werden ab Januar 2017 über MST abgewickelt; BAG ist hier nicht mehr involviert. 10. Bleiben die Lieferzeiten unverändert? Lieferzeiten können bei MST angefragt werden. 11. Werden ITEM Nummern und Produktbezeichnungen weiterbestehen? Für Restbestände von BAG Produkten, die ab Lager verfügbar sind, bleiben diese Daten unverändert. Für Produkte unter MST Label wird dies MST entscheiden. 12. Wie lang wird zukünftig die Produktgarantie sein? Die Garantie für alle Produkte mit BAG Label wird unverändert fünf Jahre betragen. 13. Wo kann man Datenblätter und technische Informationen zu den Produkten finden? Zum bisherigen BAG Portfolio finden Sie die Informationen auf der Website der OEM Systems Group, zum MST Produktportfolio können Sie sich in Zukunft auf der MST Website informieren. 14. Wer ist Anlaufstelle für Reklamationen oder Ersatzteillieferungen? Bei Reklamationen gilt: Wurden Produkte von BAG gekauft wurden, ist unser Unternehmen weiter für Reklamationen und Kundendienst verantwortlich (unter Abrechnungsvorlage), andernfalls ist MST zuständig. Ein Ersatzteilbedarf außerhalb von Reklamationen wird als ein Neuauftrag behandelt, für diesen ist MST verantwortlich.




12